Die Rettungsdienstleitung ist in besten Händen

Weiden. Am Donnerstag fand in der Kreisgeschäftsstelle des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) die Ernennung und Vorstellung der neuen Rettungsdienstleitung für den Kreisverband Weiden und Neustadt/WN statt.

Info zum Bild: Die neuen Rettungsdienstleiter Andreas Scheuner (Achter von links) und Christian Putzer (Neunter von links) bei der Vorstellung mit den Verantwortlichen und Ehrengästen. Foto: BRK/Kreisverband Weiden und Neustadt/WN

Andreas Scheuner (52), der die Position der Rettungsdienstleitung für den Kreisverband Weiden und Neustadt/WN zuletzt bereits kommissarisch bekleidet hatte, wurde durch den ersten stellvertretenden Vorsitzenden, Alt-Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und Kreisgeschäftsführer Sandro Galitzdörfer nun offiziell zum neuen Rettungsdienstleiter bestellt.

Jahrzehntelange Berufserfahrung

Der Notfallsanitäter aus Vohenstrauß ist bereits seit über 40 Jahren ehrenamtlich mit dem BRK verbunden und seit 33 Jahren auch hauptamtlich hier tätig. Zum Stellvertreter ernannten die Verantwortlichen Christian Putzer aus Altenstadt/WN. Der 48-Jährige ist ebenfalls Notfallsanitäter und seit 35 Jahren ehrenamtlich im Dienst. Beruflich ist er bereits seit fast 30 Jahren beim BRK beschäftigt.

Gemeinsam tragen sie nun die Verantwortung für die Rettungswachen in Eschenbach, Lohma, Neustadt/WN, Weiden-Mitte und Weiden-Süd sowie den Rettungsmittelstandort in Vohenstrauß. Scheuner und Putzer dankten in ihrer Antrittsrede für das Vertrauen: „Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben und die Zusammenarbeit.“

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.