Eine musikalische Reise ins Herz Italiens

Weiden. Punkt 18 Uhr ging am Freitag die Single „Molo Audace“ der Formation “I CantAutori” ins Netz. Keine zwei Stunden später hörte das „Kulturbahnhof“-Publikum die Nummer auf der Live Stage erstmals öffentlich live.

Es war kein Zufall, dass “Parapluie”-Wirt Bernd Mende die Italo-Gruppe „I CantAutori“ für diesen Abend gebucht hatte. Die erste gemeinsame Platte des Trios, eine musikalische Liebeserklärung des Schlagzeugers Andrea Paoletti an seine Heimatstadt Triest, sollte unbedingt auf der „Live Stage“ zu hören sein.

Streifzug durch die Welt der Cantautori

Mit ihrem Programm „Un Viaggio in Italia“ unternahmen die Musiker Richie Necker, Rocky Verardo und Andrea Paoletti eine poetische Reise ins Herz Italiens. Mit ihren Songs streiften die drei durch die Liedermacherwelt der italienischen Cantautori, wie die Songwriter Italiens genannt werden.

Die beiden „I dolci Signori“-Mitglieder Verardo (Gesang, Piano) und Necker (Gitarre, Mandoline, Gesang) sowie ihr Kumpel Paoletti (Percussion, Gesang) verneigten sich an diesem Abend vor großen italienischen Komponisten wie Lucio Dalia, Francesco de Gregori oder Fabrizio de Andre. Zu hören waren Lieder wie “Piazza Grande”, “Via con me” und “Il Pescatore”. Als Zugabe gab’s das Rocky Verardo-Arrangement “Vorrei fermare il Tempo” aus der Feder Mario Abbates auf die Ohren.

Idee zur Single auf einer Vespa-Reise

Das Trio fesselte sein Publikum mit einer musikalischen Tour durch Palermo, Neapel, Rom, Bologna und Genua. In jeder Stadt trafen die Musiker einen Liedermacher, den sie ihren Gästen vorstellten. Die neue Single „Molo Audace“ entstand gedanklich auf einer Vespa-Reise von Andrea Paoletti von Triest zu seinem neuen Wohnsitz Regensburg im Jahr 2015. Vertont worden ist sie schließlich gemeinsam mit dem in Apulien aufgewachsenen Verardo und dem deutschen Gitarrenspieler Necker.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.