Wirtschaft

Entwicklungspotential für Azubis bei Kassecker

Likes 0 Kommentare

Waldsassen. Der "Tag der Ausbildung" bei der Kassecker Gruppe sorgte für reges Interesse bei den Jugendlichen. Drei Bewerber schlossen sogar direkt einen Ausbildungsvertrag ab.

Reges Interesse herrschte am dritten Tag der Ausbildung bei Kassecker. Bild: Tanja Schedl, Kassecker Gruppe

Auch in seiner dritten Auflage war der "Tag der Ausbildung" ein voller Erfolg: Die Verantwortlichen der Kassecker Gruppe ziehen ein hochzufriedenes Resümee zum Tag der Ausbildung, den sie am vergangenen Freitag unter anderem in den Räumlichkeiten des Ausbildungszentrums ausrichteten. Im März dieses Jahres fand bereits ebenfalls eine solche Veranstaltung statt.

Reges Interesse am "Tag der Ausbildung"

Über 35 Jugendliche kamen – teils mit elterlicher Begleitung – vorbei, um sich ein Bild vom Unternehmen, dem neuen Gebäude und dem Ausbildungskonzept zu verschaffen sowie die Möglichkeit wahrzunehmen, direkt ein Orientierungs- und Bewerbungsgespräch zu führen.

Mit mehreren Bewerbern schlossen die Ausbildungsbeauftragten Andreas Malzer und Jonas Baumgärtner einen fixen Ausbildungsvertrag ab. Weitere zehn Jugendliche möchten ihren positiven Eindruck in einem oder mehreren Praktika beim Waldsassener Traditionsunternehmen weiter vertiefen.

Ausbildungszentrum eröffnet neue Möglichkeiten

Das Ausbildungszentrum samt Lehrwerkstatt bietet den jungen Leuten dabei die Chance, auch in kurzer Zeit in die verschiedenen gewerblichen Berufe zu schnuppern. Wer sich dann für einen der klassischen, gewerblichen Bauberufe wie Maurer, Beton- & Stahlbetonbauer, Rohrleitungsbauer oder Tiefbaufacharbeiter entscheidet, verbringt die ersten beiden Ausbildungsjahre im Ausbildungszentrum mit Halle und Freibereich in Waldsassen.

„Wir würden uns freuen, wenn wir gerade durch die Vorzüge unserer Lehrwerkstatt noch mehr jungen Leuten den Zugang in die Bauindustrie bereiten können. Oder was spricht beispielsweise auch gegen eine junge Frau in der vermeintlichen Männerdomäne?“, werfen die Geschäftsführer Arno Schwarz und Josef Andritzky ihre Gedanken dazu in den Raum. Jede Menge Entwicklungspotential bietet Kassecker seinen Auszubildenden und Fachkräften mit dem unternehmenseigenen Campus allemal.

Weiterer "Tag der Ausbildung"

Getragen von der positiven Resonanz, darf ein erneuter Tag der Ausbildung bei Kassecker – voraussichtlich im Frühjahr 2022 – als gesetzt gelten. Wer nicht bis dahin warten möchte: Die Ausbildungspforten stehen bei Kassecker seit jeher weit offen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.