Freibad in Mitterteich öffnet: Hauptattraktion renoviert

Mitterteich. Die für die nächsten Tage angekündigten warmen Temperaturen beflügeln die Öffnung des Freibades: Am Montag, 16. Mai ist es so weit.

Einladend präsentiert sich die Mitterteicher Freibadanlage. Bleibt nur zu hoffen, dass sich auch das Wetter entsprechend günstig verhält. Bild: Werner Männer
Einladend präsentiert sich die Mitterteicher Freibadanlage. Bleibt nur zu hoffen, dass sich auch das Wetter entsprechend günstig verhält. Bild: Werner Männer
Der Eingangsbereich zum Freibad wurde neu gestaltet. Bild: Werner Männer
Der Eingangsbereich zum Freibad wurde neu gestaltet. Bild: Werner Männer

Auch im Stadtrat war die Öffnung des Freibades Thema. Andrea Lugert fragte an, ob das Bad nicht früher, etwa um 9 Uhr, geöffnet werden könnte. Viele Frühschwimmer, vor allem Hausfrauen, würden das gern ausnutzen. Bürgermeister Stefan Grillmeier verneinte eine Änderung der Öffnungszeiten. Nicht jeder Wunsch sei möglich. Die Zeiten seien mit dem Personal abgestimmt, weil die Bademeister und Mitarbeiter im Schichtbetrieb arbeiteten und eine Änderung dahingehend nicht möglich sei.

Wassertemperatur nicht abgesenkt

Josef Schwägerl fragte an, ob sich wegen der gestiegenen Energiekosten die Wassertemperatur ändere. Grillmeier antwortete, dass das Bad mit Bioenergie aus der Nachbarschaft beheizt werde, weshalb eine Absenkung der Wassertemperatur nicht nötig sei.

Öffnungszeiten

Das Freibad in Mitterteich ist ab 16. Mai montags von 13.30 Uhr bis 20 Uhr, dienstags bis sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Saisonkarten und Wertkarten sind ausschließlich im Rathaus erhältlich.

Preise und mehr Infos gibt es unter www.mitterteich.de/freibad.html.

41 Meter lange Wasserrutsche

Die wochenlangen Vorbereitungen und Instandsetzungsarbeiten im Freibad sind nun abgeschlossen. Auf dem Spielplatz, der neu geschaffen wurde, sind alle Geräte auf Sicherheit überprüft und die Bepflanzung vollendet. Attraktion ist nach wie vor die 41 Meter lange Wasserrutsche, die ebenfalls renoviert wurde. Gerne genutzt werden der Sprungturm, die verschiedenen Planschbecken und natürlich der Volleyballplatz.

Baden nicht in Unterwäsche

Überarbeitet wurde auch die umfangreiche Satzung zur Benutzung des Freibades, die vom Stadtrat einstimmig genehmigt wurde. Hervorgehoben ist in der Satzung, dass der Bürgermeister die Betriebszeiten festlegt. So kann das Bad bei Überfüllung oder bei unvorhergesehenen Ereignissen im Ganzen oder zum Teil gesperrt werden. Dann besteht auch kein Anspruch auf Erstattung der Gebühren. Das Benutzen des Bades ist nur in der üblichen Badekleidung möglich. Baden in Unterwäsche, T-Shirts oder Straßenkleidung wird nicht geduldet. Der Bademeister trifft im Zweifel die Entscheidung.

Fotografieren Fremder untersagt

Die Schwimmbecken dürfen erst nach dem Duschen benutzt werden, wobei keine Seife verwendet werden darf. Über das Verhalten im Freibad ist geregelt, dass das Fotografieren und Filmen fremder Personen und Gruppen ohne deren Einwilligung nicht gestattet ist.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.