Gambrinus versichert für Bürgerfest: “Es bleibt dabei, alles da”

Weiden. Am Sonntag wird in Weiden das Bürgerfest gefeiert, inklusive einer italienischen Nacht am Abend davor. Parallel dazu steht Gambrinus, die einzige Brauerei Weidens, vor "Umstrukturierungen", so der Prokurist.

Mit so viel Schaum werden die Maßen ab Freitag garantiert nicht ausgeschenkt. Wenige Minuten später sah der Inhalt der Krüge auch schon ganz anders aus. Foto: Udo Fürst

Michael Hetscher dementierte gegenüber OberpfalzECHO am Dienstag, dass inzwischen in einer anderen Brauerei im Landkreis Schwandorf gebraut werde: “Das ist nicht wahr.” Er spricht von Gerüchten, die gezielt von ehemaligen Mitarbeitern gestreut werden.

Die Versorgung der Bürgerfest-Besucher sei gesichert: “Es bleibt dabei, alles da.” Gambrinus stehe auf dem Oberen Markt. Der Untere Markt wird ohnehin zumindest teilweise von Friedenfelser versorgt.

Mitarbeiter verließen Betrieb

Hetscher räumt ein, dass man ein Mitarbeiter-Problem habe: “Es lief etwas holprig.” Mit der Kündigung des früheren Geschäftsführers im Herbst 2023 hätten Beschäftigte das Unternehmen verlassen. Er hatte nach sieben Jahren überraschend den Betrieb verlassen. Ohnehin sei es schwierig, Personal zu finden. Gerade an Lkw-Fahrern hatte es gemangelt. Zumindest für diesen Bereich habe er jetzt zwei neue Fahrer anheuern können, so Hetscher.

Die Probleme von Gambrinus liegen laut Hetscher in der Vergangenheit – und in der allgemeinen Situation von hohen Rohstoff- und Energiepreisen. Von 600 Brauereien in Bayern hätten 60 aufgeben müssen. Das wolle er unbedingt vermeiden. Gambrinus ist die einzige Brauerei der Stadt Weiden: “Und das soll auch so bleiben.”

Familienbetrieb seit Generationen

In der Brauerei gibt einen Investitionsstau. Das Sudhaus ist beispielsweise aus den 60er Jahren. Hetscher kündigt für die nächsten Tage nähere Informationen an, wie er den Betrieb umstrukturieren will. “Wir werden andere Wege gehen.”

Die Brauerei ist ein Familienbetrieb, gegründet von Familie Pfab. Sie ging später an Neffe Ernst Rohrwild über, der sie mit seinem Tod 2017 an seine Tochter vererbt hat. Stefanie Rohrwild ist aktuell die alleinige Gesellschafterin der Gambrinus GmbH.

* Diese Felder sind erforderlich.