Halloween-Special rund um den Kürbis: Besuch beim Kartoffel- und Gemüsehof Grillmeier

Konnersreuth. Für den ersten Teil unseres Halloween-Specials haben wir Gemüsebauer Hans Grillmeier besucht. Bei einem Rundgang über seinen Hof präsentiert er die beliebtesten Speise-, Schnitz- und Zierkürbisse.

Die Familie Grillmeier hat in diesem Jahr viele Schnitzkürbisse angebaut. Mittlerweile wurden alle geerntet und der Größe nach aufgereiht. Aus ihrer Erfahrung wissen die Landwirte, dass gerade die großen Exemplare meist schnell vergriffen sind. „Bei Kindern sind aber oft auch die kleinen Kürbisse sehr beliebt“, sagt Hans Grillmeier.

Leckere Speisekürbisse

Auch mit Speisekürbissen kennt sich Grillmeier bestens aus. Der Landwirt zeigt die verschiedenen Sorten und erklärt ihre Vor- und Nachteile. Neben Butternut, Spaghettikürbis und Muskatkürbis hat er natürlich auch den allseits beliebten Hokkaido parat. In seinem Mix-Container sind auch einige Kürbis-Exoten, die Hans in diesem Jahr zum ersten Mal angebaut hat.

Speisekürbisse eigenen sich auch zum Dekorieren und Schnitzen. Foto: OberpfalzECHO/David Trott

Kürbisse zum Dekorieren

Natürlich dürfen auch Zierkürbisse nicht fehlen. Der Bauer aus der Oberpfalz präsentiert seine Auswahl an kleinen farbenfrohen Exemplaren, die zwar größtenteils nicht besonders schmackhaft sind – aber dafür äußerst dekorativ.

Im zweiten Teil unseres Halloween Special zeigen wir euch, wie ihr tolle Halloween-Kürbisse selbst schnitzen könnt. Im dritten Teil der Serie erklärt euch der Küchenchef des Seenario in Tirschenreuth, wie ihr die perfekte Kürbiscremesuppe zaubern könnt. Zum Abschluss des Halloween Special verrät dann die Seniorchefin des Res’n Bauernhof in Neutras bei Etzelwang, wie ihr eine fruchtige Kürbismarmelade selbst herstellen könnt.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.