Video Sport

Hartes Duell zwischen SV Raigering und SC Luhe-Wildenau

Raigering. Kämpferische Panduren verlieren nach einem Spiel, in dem sie in der ersten Halbzeit noch auf Augenhöhe waren, deutlich gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SC Luhe-Wildenau. 180 Zuschauer sehen, vor allem in der zweiten Halbzeit, ein interessantes Fußballspiel.

Nach einem stürmischen Beginn, bei dem der SC ein paar aussichtsreiche Chancen ungenützt ließ, kam der heimische SV Raigering langsam besser ins Spiel. Gästetorwart Roland Frischholz musste seine Mannschaft mit zwei Glanzparaden vor einem Rückstand bewahren.

In der ersten Halbzeit hatten die Hausherren ein leichtes Übergewicht an ungenutzten Möglichkeiten und so ging es mit einem Unentschieden zum Pausentee. In den zweiten 45 Minuten bekamen die Gäste nun Oberwasser und konnten eine 10 Minuten Strafe an dem SV Spieler Maximilian Hiltl zur 1:0 Führung nutzen.

Kopfball von Florian Stadler

Ludwig Tannhäuser brachte einen Freistoß in Höhe der Mittellinie bis an den 16er des SV Raigering, der wurde dort unglücklich vom Spieler der Heimmannschaft verlängert und fand dann mit einem Kopfball von Florian Stadler den Weg ins Tor.

Die Gäste bauten weiter Druck auf und nach einem zweifelhaften Elfmeterpfiff, durch den nicht immer glücklich agierenden Schiedsrichter Ulrich Bayerlein, erhielt der Spieler der Heimmannschaft Patrick Stauber auch noch die Rote Karte. Der SC hätte auf 2:0 erhöhen können. Der heimische Torwart Markus Forster konnte den Schuss von Ludwig Tannhäuser jedoch parieren und es hieß weiterhin nur 0:1.

SC Luhe-Wildenau gut positioniert

Der SV Raigering, mit einem Mann weniger auf dem Platz, versuchte das Spiel noch zu drehen, scheiterte aber immer wieder an der gut positionierten Hintermannschaft des SC Luhe-Wildenau. Aus einer dieser offensiven Spielsituationen der Panduren, entstand ein Konter durch den SC. Nach einem Sololauf von Felix Diermeier, geschickt durchgesteckt von Benjamin Urban auf Nico Argauer, musste dieser den Ball nur noch ins leere Tor einschieben.

Argauer war auch der Wegbereiter zum 0:3. Nach einem Sprint auf der linken Seite legte er quer zu dem mitgelaufen Fabian Geitner, der überlegt am Torwart Markus Forster vorbei einschob. Keine 3 Minuten später verwandelte der SC Spieler Argauer einen an Florian Stadler, durch den SV Spieler Vinzenz Stemp verursachten Elfmeter zum Endstand von 0:4.

SC weiterhin ungeschlagen

Der SC Luhe-Wildenau bleibt weiterhin ungeschlagen und steht mit 12 Punkten aus 4 Spielen als alleiniger Tabellenführer ganz oben. Der nächste Prüfstein ist am Montag, da kommt der SG Chambtal zu Gast.

Die Panduren stehen aktuell mit 2 Punkten am Tabellenende, können sich aber an der Leistung der ersten Halbzeit aufbauen. Das Heimspiel gegen den 1. FC Schlicht wird die Weichen stellen, wie es mit dem SV Raigering wirklich bestellt ist und wo die Reise eventuell die Saison hingeht.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.