Buntes

Inzidenz 0,0: Landkreis Tirschenreuth coronafrei!

Likes 0 Kommentare

Tirschenreuth. Der Landkreis Tirschenreuth hat eine sagenhafte Entwicklung durchgemacht: Die Inzidenz im ehemaligen Corona-Hotspot sinkt - als erste bayernweit - auf Null.

Lange hatte der Landkreis mit einer verschärften Corona-Lage zu kämpfen, jetzt ist Tirschenreuth die erste Kommune in Bayern ohne Neuinfektionen - und wird dafür gefeiert. Die Stadt hatte viele Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie. Die Freude und das Aufatmen bei den Tirschenreuthern ist deutlich spürbar.

Der Landkreis Tirschenreuth an der tschechischen Grenze galt während der Corona-Pandemie zwei mal als Corona-Hotspot in Deutschland. Wegen der immer hohen und steigenden Inzidenzen war die mediale Aufmerksamkeit um den Landkreis groß.

Erste Kommune mit Inzidenzwert Null: Tirschenreuther erleichtert

Doch heute (Donnerstag, 10.06.2021) hat der Landkreis als erste Kommune in Bayern einen Inzidenzwert von Null erreicht. Wie das Landratsamt Tirschenreuth mitteilt, habe es seit 2. Juni keine Neuinfektionen mehr im Landkreis gegeben. Gründe der niedrigen Inzidenz seien sicherlich die vielen durchgemachten Infektionen in der Region und die zusätzlichen Impfdosen aufgrund der Grenze zu Tschechien.

Die Tirschenreuther freuen sich über die guten Nachrichten. "Man hat mehr Freiheit und ich bin froh, dass die Wirtshäuser wieder offen haben und habe gleich einen Tisch reserviert. Da geh' ich mit meiner Frau schön essen", sagt ein Bewohner. "Mal wieder richtig unter die Leute kommen ist das Beste jetzt", findet ein anderer.

Sie alle hoffen auch, dass sich die Situation nicht schlagartig wieder ändert.

Stolzer Landrat

"Ich möchte dies zum Anlass nehmen, mich bei allen für den Einsatz, das Durchhaltevermögen und die Disziplin zu bedanken. Wir haben uns diesen Erfolg neben dem Testen und dem Impfen auch ein Stück selbst mit erarbeitet beziehungsweise aus der Krise herausgerbeitet", sagt Landrat Roland Grillmeier.

Er wünscht sich, dass die Tirschenreuther die wieder gewonnene Freiheit lange und hoffentlich sogar dauerhaft genießen können und wünscht eine "Corona-freie Sommerzeit", wie er sagt und rät: "Wir müssen aber weiter vorsichtig und aufmerksam bleiben, damit uns ein Wiederanstieg der Fälle und sogar eine 4. Welle erspart bleiben."

BildrechteNEWS5Fricke_Landkreis_Stadt_Tirschenreuth_Symbol_Symbolbild1.jpg
Fast zu schön, um wahr zu sein - und doch Realität: Die Inzidenz im Landkreis Tirschenreuth sinkt auf 0,0!
BildrechteNEWS5Fricke_Landkreis_Stadt_Tirschenreuth_Symbol_Symbolbild2.jpg
BildrechteNEWS5Fricke_Gastronomie_Gastro_Tirschenreuth_Restaurant_Symbol_Symbolbild_Cafe_kaffee_Bistro1.jpg
BildrechteNEWS5Fricke_Gastronomie_Gastro_Tirschenreuth_Restaurant_Symbol_Symbolbild_Cafe_kaffee_Bistro_Brunnen_Tirschenreuth_Hund_Symbol_Symbolbild.jpg
BildrechteNEWS5Fricke_Gastronomie_Gastro_Tirschenreuth_Restaurant_Symbol_Symbolbild_Cafe_kaffee_Bistro2.jpg
BildrechteNEWS5Fricke_Brunnen_Tirschenreuth_Hund_Symbol_Symbolbild.jpg

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.