Kein Benzin an Oberpfälzer Tankstellen: Dauerzustand oder Eintagsfliege?

Neustadt/WN. Die Gründe für leere Tanks an einigen Tankstellen vergangenes Wochenende und zum Wochenbeginn liegen an den Beeinträchtigungen der Logistikkette.

Symbolbild: OberpfalzECHO/David Trott

Für viele Autofahrer in Neustadt/WN und Altenstadt war es ein kurzer Schockmoment, als am vergangenen Wochenende an einzelnen Tankstellen Zapfsäulen wegen leerer Tanks gesperrt waren. Nach dem ersten Schrecken, ob das nun schon die Auswirkungen der Energiekrise sind, konnte schnell Entwarnung gegeben werden.

Entscheidend sind die Beeinträchtigungen der Lieferketten

„Der Sprit ist hier in Deutschland da“, sagt Manfred Eimer, Betriebsleiter der Bergler Mineralöl GmbH. Das Problem sei nicht der Mangel an Öl, sondern vielmehr die Beeinträchtigungen der Lieferketten. Das spielte auch im konkreten Fall am Wochenende neben dem Ferienbeginn eine entscheidende Rolle.

Die Spritversorgung erfolgt auf drei Wegen: die Schiene, das Wasser und die Straße. Im Bereich der Bahn kommt es augenblicklich wegen coronabedingten Personalengpässen zu Ausfällen und Behinderungen. Weiterhin führt der heiße Sommer zu niedrigen Pegeln in den Flüssen, die großen Schiffe können deshalb nicht voll beladen werden. So müsse man eben auf die Straße ausweichen, was auch zu kurzen Verzögerungen führen kann.

Die Lage hat sich schnell wieder entspannt, denn zum Wochenanfang wurde wieder geliefert und die Tankstellen versorgt. „Momentan läuft es bei uns wieder problemlos.“, so Manfred Eimer.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.