Kreisklasse Ost: Windischeschenbach verteidigt die Tabellenführung

Windischeschenbach. Der Spitzenreiter der Kreisklasse Ost schaffte daheim gegen den Vorletzten aus Waldau nur ein mühsames 1:0.

Einen harten Kampf lieferten sich der SC Luhe-Wildenau und Aufsteiger SV 08 Auerbach, der mit einem 1:1-Unentschieden endete. Foto: Creative Click Weiden
SG Luhe-Wildenau/Etzenricht 2 – TSV Pleystein 3:2 (1:0)

Nach drei Wochen Zwangspause feierte die SG Luhe-Wildenau/Etzenricht einen 3:2-Heimerfolg gegen den TSV Pleystein und hält damit Anschluss an das vordere Mittelfeld. Es war ein munteres Hin und Her vor 100 Zuschauern, wobei die SG immer die bessere Antwort parat hatte. Jonas Meißner (2) und Yannik Engelhardt erzielten die heimischen Treffer, während Moritz Hartwig und Jonas Helgert für Pleystein trafen.

SpVgg Moosbach – DJK Neustadt/WN 1:2 (1:0)

Die SpVgg Moosbach kommt nicht vom Fleck und bleibt mit zwei Punkten am Tabellenende kleben. Gegen die DJK Neustadt lieferte die SpVgg einen harten Kampf und ging auch durch Jonas Kick nach 25 Minuten in Führung. Erst in der Schlussphase zeigte sich dann der Favorit effizient und drehte binnen 60 Sekunden die Partie komplett. Simon Jakob (80.) und Philipp Gerlach (81.) sorgten für den Auswärtssieg.

SG Wurz/Störnstein – SV Altenstadt W/N 1:3 (1:3)

Im Derby bei der SG Wurz/Störnstein kehrt der SV Altenstadt/WN nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen die SpVgg Windischeschenbach wieder in die Erfolgsspur zurück. Bereits im ersten Durchgang sahen die 150 Zuschauer alle Tore. Florian Prantzke, Dimitri Lalenko und Fabian Zaus legten für Altenstadt vor, Markus Malzer konnte vor der Pause nur noch verkürzen.

SpVgg Windischeschenbach – SV Waldau 1:0 (0:0)

„Wenn du vorne stehst läuft es“ – eine Fußballweisheit, die sicher auf diese Partie zutrifft. Zwischen der SpVgg Windischeschenbach an der Spitze der Liga und dem SV Waldau auf dem vorletzten Rang war kein großer Unterschied zu erkennen. Am Ende aber brachte die SpVgg die Punkte nach Hause und gewann knapp mit 1:0 durch ein Tor von Andreas Kische.

TSV Püchersreuth – SV Altenstadt/Voh. 1:2 (1:1)

Es war ein schnelles und intensives Duell der beiden Tabellennachbarn, das am Ende mit dem SV Altenstadt/Voh. den glücklicheren, aber nicht unverdienten Sieger fand. Maximilian Reger köpfte in der 90. Minute den Siegtreffer. Zuvor trafen Andreas Burkhard und Florian Frank in einer Partie mit zahlreichen Torchancen auf beiden Seiten.

DJK Irchenrieth – VfB Thanhausen 4:0 (0:0)

Nur langsam kam der Offensivmotor der DJK Irchenrieth ins Laufen. Erst im zweiten Durchgang schaffte der Favorit den Durchbruch und erzielte binnen 20 Minuten vier Tore. Dreimal Maximilian Kaufmann und Patrick Naar sicherten den Erfolg gegen kampfstarke und sich tapfer wehrende Gäste aus Thanhausen.

FC Luhe-Markt – SpVgg Vohenstrauß 2 1:0 (0:0)

Bis zum Schluss auf des Messers Schneide stand die Partie zwischen dem FC Luhe-Markt und der SpVgg Vohenstrauß 2. Lange sah es nach einem Unentschieden aus, aber der heimische FC setzte durch Georg Schärtl zwei Minuten vor dem Ende den Lucky Punch und bleibt damit als einziges Team der Liga ungeschlagen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.