Kreisliga Nord: Vorbach machts in neun Minuten und ist neuer Tabellenführer

Dießfurt. Durch einen hart umkämpften 3:0-Sieg beim FC Dießfurt eroberte der FC Vorbach die Tabellenführung in der Kreisliga Nord.

Einen packenden Kampf lieferten sich in der Kreisliga Nord der FC Dießfurt (rote Trikots) und Tabellenführer FC Vorbach (0:2). Fotos: Jürgen Masching
Einen packenden Kampf lieferten sich in der Kreisliga Nord der FC Dießfurt (rote Trikots) und Tabellenführer FC Vorbach (0:2). Fotos: Jürgen Masching
Fotos: Jürgen Masching
Fotos: Jürgen Masching
Fotos: Jürgen Masching
Fotos: Jürgen Masching
Jürgen Masching
Foto: Jürgen Masching
Foto: Jürgen Masching

Es war ein hart umkämpftes Spitzenspiel in Dießfurt am Sonntagnachmittag, als der
heimische FC den Tabellenzweiten Vorbach empfing. Dabei reichten dem neuen Tabellenführer neun Minuten nach der Halbzeit, um den Sieg einzufahren.

Dießfurt startet gut

„Wir waren in der ersten Halbzeit gut im Spiel und hätten führen müssen“, so Dießfurts Trainer Wolfgang Stier nach dem Spiel. Nach wenigen Minuten hatten die Hausherren nach einer kleinen Unsicherheit von Vorbachs Keeper Laurin Wiesnet die erste Torchance. Vorbach tat sich etwas schwer, ins Spiel zu kommen. Einige Zeigerumdrehungen später war es erneut Laurin Wiesnet, der unglücklich den Ball verlor und Manuel Stemmer eigentlich nur noch ins leere Tor schieben musste, aber seien Schuss verzog. Danach entwickelte sich ein reines Kampfspiel, das Schiedsrichter Dieter Illmann alles abverlangte. Vorbach wurde nun aber etwas zielstrebiger und hatte auch die ersten Möglichkeiten. Kurz vor der Halbzeit die nächste Hundertprozentige für die Hausherren, aber nach einem Freistoß brachten gleich mehrere Dießfurter den Ball nicht über die Linie.

Neun entscheidende Minuten

Nach der Pause die Entscheidung: In der 49. Minute steckte Eric Fastenmaier wunderbar auf Jonas Heindl durch, der die Führung für Vorbach erzielte. Vier Minuten später köpfte ein Dießfurter Verteidiger dem Gästeangreifer Sopuruchukwu Eleazu den Ball im eigenen Strafraum vor die Füße und dieser bedankte sich mit dem 0:2. Wieder nur ein paar Minuten später fing Eleazu einen Fehlpass ab und bediente Jonas Heindl, der seinen zweiten Treffer erzielte und das Spiel damit entschied.

Der FC Dießfurt muss sich nicht vorwerfen lassen, nicht alles versucht zu haben. Die Gastgeber gaben nie auf und kamen auch zu einigen guten Torchancen. Die beste davon hatte kurz vor dem Schlusspfiff Simon Schmid, doch Laurin Wiesnet hielt die Null. Damit
übernahm der FC Vorbach wieder die Tabellenführung in der Kreisliga Nord.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.