Kultur

Kryptowährung, Drohnen und Künstliche Intelligenz: VHS stellt Programm vor

Likes 0 Kommentare

Tirschenreuth. Die Volkshochschule hofft auf bessere Zeiten nach Corona. Die Verantwortlichen um Angelika Schraml haben dafür das neue Kursbuch mit fast 700 Veranstaltungen vollgepackt. Zwei stechen besonders ins Auge.

Die Mitarbeiterinnen der Volkshochschule stellen mit stellvertretendem Landrat Dr. Alfred Scheidler (Zweiter von rechts) das neue Programm vor (von links): Siliva Scharnagl, Iwona Schultes, Gabi Schertler, Leiterin Angelika Schraml, Bettina Lux und Anja Schieder. Bild: Fabian Polster

Das neue Programm der Volkshochschule des Landkreises Tirschenreuth ist da. Das Team der VHS präsentierte das neue Heft nun bei einem Pressetermin in ihrer Geschäftsstelle.

VHS-Leiterin Angelika Schraml ist froh, dass es wieder ein so umfangreiches Jahresprogramm gibt. „Die Corona-Pandemie macht die Planung und natürlich auch die Ausrichtung unserer Kurse nicht einfacher", sagte Schraml. "Ich bin wirklich stolz und bedanke mich vor allem bei meinem tollen Team, dass es uns trotzdem gelungen ist, so ein umfangreiches Programm anzubieten.“

Nacht der Demokratie und jüdisches Leben

Wieder sind die Kurse aufgeteilt in sechs Fachbereiche: Gesellschaft, Beruf/Karriere, Grundbildung, Sprachen, Gesundheit und Kultur. „Wir legen besonderen Wert darauf, dass zum einen wirklich für jeden etwas dabei ist, zum anderen setzen wir auf Aktualität", erklärt die VHS-Leiterin. In diesem Jahr gebe es deshalb auch Kurse zum Thema Kryptowährung, Drohnenflüge oder Künstliche Intelligenz.

Das Titelbild sei wie gewohnt mit einem kleinen Rätsel im Heft verbunden, bei dem die VHS-Fans Kurs-Gutscheine gewinnen können. Auch auf Facebook werde es ein Gewinnspiel geben.

Zwei Themen hebt Schraml hervor: „Am Samstag, 2. Oktober, ist die Lange Nacht der Demokratie mit vielen verschiedenen Veranstaltungen. Es treten spannende Redner aus allen Bereichen der Gesellschaft auf. Weiterhin feiern wir 1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland. Hierzu gibt es ebenfalls eine interessante Veranstaltungsreihe der Oberpfälzer Volkshochschulen.“

Dank für Engagement

Die Mitarbeiterinnen freuten sich über den Besuch des stellvertretenden Landrats Dr. Alfred Scheidler, der die besten Grüße des noch im Urlaub weilenden Landrats Roland Grillmeier überbrachte. Einen großen Dank richtete Scheidler an die Mitarbeiterinnen der VHS, die mit großem Engagement und Einsatz dieses Programm unter schwierigen Umständen nicht nur auf den Weg gebracht hätten, sondern aufgrund Corona auch bei der Durchführung der Kurse eine Mammutaufgabe bewältigen müssten.

Das neue Kursprogramm

Anmeldungen für die Kurse sind ab Montag, 13. September telefonisch, schriftlich, per Fax, E-Mail oder über die Homepage möglich. Eine persönliche Anmeldung in der Geschäftsstelle ist nach wie vor nicht möglich! Das Programm wird 11.000 Mal in gedruckter Form verteilt. Es ist auch vollständig online auf der Homepage der Volkshochschule abrufbar.

Stammkunden, die in den vergangenen drei Jahren einen Kurs der VHS gebucht haben, bekommen das Programm automatisch per Post zugeschickt. Außerdem hat die VHS für ihre Kurse ein strenges Hygienekonzept ausgearbeitet. Sollte die Inzidenz entsprechend hoch sein, wird die 3G-Regel bei allen Veranstaltungen im Innenraum Anwendung finden.

Mit der Anmeldung verpflichten sich die Teilnehmer zur Einhaltung dieser Regelungen. Das vorliegende Programm ist ein Maximalprogramm. Es ist möglich, dass je nach Entwicklung der Corona-Pandemie nicht alle Kurse stattfinden können.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.