Buntes

Kulturapfel am kulturellen Zentrum

Likes 0 Kommentare

Grafenwöhr. Die Bewerbung bei der Apfelbaumaktion von Radio Ramasuri war erfolgreich! Grafenwöhr darf sich über einen Apfelbaum freuen.

Der Rheinischer Bohnapfel kann zwischen Stadthalle, altem Grundschulgebäude und Jugendheim ab sofort betrachtet werden. Foto: Stefan Neidl

„Ein Kind zeugen, ein Haus bauen, einen Baum pflanzen“ – heißt es auf der Homepage von Radio Ramasuri. Damit meint der Sender wichtige Leistungen, die man im Leben einmal gemacht haben sollte. Stadträtin und dritte Bürgermeisterin Anita Heßler hatte zwei dieser Punkte bereits abgehackt – Der Baum fehlte auf ihrer Liste aber noch. Zumindest bis vor kurzem.

Aktion: Bewerbung für einen Apfelbaum

Denn sie hat sich bei der Aktion von Radio Ramasuri um einen Apfelbaum beworben. Die Medienanstalt bot diese in Zusammenarbeit mit der Gärtnerei Steinhilber an.

Stadträte und Bürgermeister konnten sich dafür bewerben. Voraussetzung war, dass der Baum gepflegt wird und an einem öffentlichen Platz aufgestellt wird. In Absprache mit Bürgermeister Edgar Knobloch übernimmt dies der Bauhof. Ein Standort war auch schnell gefunden: Bei der Hecke am Kulturhügel neben dem 2017 gepflanzten Martin-Luther-Apfelbaum sollte er gleich einen Bruder finden.

Live Anruf aus der Radiosendung

Tatsächlich wurde Heßler dann von Dieter Bleisteiner live in der Sendung angerufen und musste Rede und Antwort stehen, wegen Pflege und Standort des Baumes. Mit dem Segen des Moderators bekam sie dann einen der Bäume zugesprochen.

Standort des Baumes

Julia Steinhilber von der Gärtnerei hat diesen nun geliefert. Alexander Eismann vom Bauhof hatte schon vorsorglich das Loch ausgehoben. Künftig wird ein „Malus `Rheinischer Bohnapfel‘ zwischen Stadthalle, altem Grundschulgebäude und Jugendheim wachsen und gedeihen.

Besonderheiten der Apfelbaumsorte

Die Bäume des Bohnapfels können sehr alt werden und bilden großvolumige, breitkugelige Kronen aus. Die recht robusten und widerstandsfähigen Bäume tragen erst nach einigen Jahren Äpfel, der Ertrag schwankt dabei durch Alternanz stark von Jahr zu Jahr. Die Sorte ist recht klimatolerant und eignet sich daher auch für den Anbau in höheren und exponierten Lagen, unter anderem weil die Früchte fest am Baum hängen. Seine Früchte sind eine zu den Winteräpfeln zählende alte Sorte des Kulturapfels.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.