Buntes

Leuchtender Schutz für Erstklässler

Likes 0 Kommentare

Eslarn. Bürgermeister Reiner Gäbl kümmert sich auch um die Kleinen. Während der großen Pause besuchte er die Erstklässler mit einem außergewöhnlichen Präsent für jeden Schüler.

Die Erstklässler erhielten Sicherheitswesten und Brotboxen mit einem gesunden Frühstück von Bürgermeister Reiner Gäbl. Foto: Markt Eslarn

Gleich zwei Überraschungen hatte Bürgermeister Reiner Gäbl für die Buben und Mädchen der ersten Klasse parat. Zusammen mit der Projektmanagerin der Öko-Modellregion Naturparkland Oberpfälzer Wald, Kerstin Manner, verteilte er rechtzeitig zur großen Pause Bio-Brotboxen.

Kerstin Manner zeigte sich positiv überrascht wieviel Wissen die Kleinen über ein gesundes Frühstück, den Anbau von Getreide, Obst und Gemüse oder auch Tierhaltung hatten.

20 Jahre zivilgesellschaftliches Engagement

Sehr interessiert zeigten sich die Erstklässler, was sich alles in der wiederverwendbaren Bio-Brotbox befand. Die Projektmanagerin erklärte, wer die Produzenten für das Käsebrot mit Butter und Gurke waren und wo die Tomaten, Karotten und Äpfel herkamen.

Das seit mittlerweile 20 Jahre bestehende zivilgesellschaftliche Engagement für gesunde Kinderernährung möchte, dass bereits die Kinder für die Wertigkeit und den Ursprung von Lebensmitteln sensibilisiert werden.

Oberstes Ziel: Gesundheit und Sicherheit

Die Ziele der Bio-Brotbox-Aktion sind zudem, dass jedes Kind täglich ein gesundes Frühstück bekommen soll. Bevor sich die Kleinen die Brotzeit schmecken ließen, verteilte der Bürgermeister für alle eine leuchtend gelbe Warnweste.

In Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz hat die Gemeindeverwaltung für alle ABC-Schützen die reflektierenden Jacken angeschafft.

Verkehrsschutz hat Priorität

Für das Marktoberhaupt ist es sehr wichtig, dass vor allem die jüngsten unter den Verkehrsteilnehmern sicher zur Schule und wieder nach Hause kommen. Dazu appelliert er auch an alle anderen Verkehrsteilnehmer besonders jetzt in der dunkleren Jahreszeit äußerst vorausschauend und langsam zu fahren.

Bürgermeister Gäbl lobte in diesem Zusammenhang auch die Arbeit der Elternlotsen, die vor allem auf die Neulinge im Straßenverkehr ein besonderes Augenmerk haben und unseren Schulkindern den sicheren Übergang über die vielbefahrene Straße garantieren.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.