„Neue Geothermie-Forschung an der KTB: Das Georeal Projekt und Weiteres“

Windischeschenbach. Am 28. September startet die spannende Vortragsreihe; auch neue Projekte werden dabei vorgestellt.

Georeal-Experiment, Symbolbild: Geozentrum KTB

Den Auftakt der Vortragsreihe macht Prof. Dr. Marco Bohnhoff vom GeoForschungsZentrum Potsdam am Mittwoch, den 28. September 2022, um 19:30 Uhr in der Umweltstation Geo-Zentrum an der Kontinentalen Tiefbohrung KTB in Windischeschenbach mit seinem Vortrag „Wissenschaftliches Bohren an der KTB und weltweit: Einblicke in die Prozesse tief unter unseren Füßen“. Der Eintritt ist kostenlos.

Neues Forschungsprojekt ab 2023

Anfang 2023 startet im Tiefenlaboratorium der Kontinentalen Tiefbohrung KTB in Windischeschenbach ein neues Forschungsprojekt. Das Experiment Georeal soll Fragestellungen zur Durchlässigkeit des Gesteins testen. Neueste Forschungsansätze zur Gewinnung von Erdwärme kommen zum Einsatz.

Es geht darum, mit Klüften durchzogenes Festgestein zur Erdwärmegewinnung zu nutzen. Das ist einfacher gesagt als getan, denn zunächst müssen die Klüfte so angeregt werden, dass die Tiefenwässer effektiv zum Bohrloch hinströmen. Es kommt darauf an, das Gebirge so „zart zu kitzeln“, dass es nicht über Gebühr reagiert. Schließlich will man keine noch so schwachen Erdbeben erzeugen.

Erfahrungen aus Helsinki

Ein erfolgreicher Test zur Überwachung der sogenannten hydraulischen Stimulation gelang den Forscherinnen und Forschern in einer 6.000 Meter tiefen Bohrung im Stadtgebiet von Helsinki in Finnland bereits im vergangenen Jahr. Das Experiment im KTB-Tiefenlaboratorium soll nun auf den Erfahrungen aus Helsinki aufbauen und das Messverfahren optimieren.

Das spannende Forschungsprojekt wird begleitet von einer Vortragsreihe direkt vor Ort in der Umweltstation Geo-Zentrum an der KTB in Windischeschenbach. Vier Vorträge geben Einblicke in das gesamte Forschungsprojekt und das Experiment im KTB-Tiefenlabor.

Weitere Vorträge

In den weiteren Vorträgen der Reihe widmet sich Ende Oktober Prof. Dr. Ingo Sass der „Geothermieforschung in Deutschland“. Zum Start des Experiments im März 2023 führen Dr. Carolin Böse und Prof. Dr. Georg Dresen das „Georeal-Projekt“ ein.

Im April 2023 erläutert die Arbeitsgruppe dann „Was im Sommer 2023 im Georeal-Projekt an der KTB passiert“. Alle Termine werden zeitnah über die Presse und die Internetseite des Geozentrums an der KTB bekannt gegeben.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.