+++ EILMELDUNG +++ Gesundheit

Neuer Omikron Fall im Landkreis

Neustadt/WN. Wie das Gesundheitsamt mitteilt, gibt es im Landkreis Neustadt/WN einen weiteren Verdachtsfall auf die Omikron-Variante.

Landratsamt-Neustadt-WN-Symbol-Symbolbild-Corona

Erneut meldet das Gesundheitsamt Weiden-Neustadt/WN einen weiteren Verdachtsfall mit der hochansteckenden Omikron-Variante des Covid-19-Virus im Landkreis Neustadt an der Waldnaab.

Nur eine weitere Kontaktperson

Der PCR-Test zeigte die typischen Mutationen, so dass mit sehr großer Wahrscheinlichkeit von der Omikron-Variante ausgegangen werden muss. Eine genaue DNA-Sequenzierung ist veranlasst worden, die letzte Sicherheit bringen soll. Dieses Ergebnis wird jedoch voraussichtlich erst in einigen Tagen vorliegen.

Es handelt sich um eine vollständig geimpfte Person ohne Bezug zu einer Auslandsreise. Die Übertragung erfolgte wahrscheinlich durch Angehörige aus der südlichen Oberpfalz. Die Erkrankung der vollständig geimpften Person verläuft mit nur sehr leichten Symptomen und es gibt auch nur eine weitere Kontaktperson, die ebenfalls in Quarantäne ist.

Schnellstmöglich boostern lassen

Daher hofft das Gesundheitsamt, dass keine weiteren Infektionen mit Omikron von dieser Quelle ausgehen. „Gleichzeitig wird aber an die Bevölkerung appelliert, sich – soweit noch nicht geschehen – schnellstmöglich „boostern“ zu lassen und Kontakte weiter zu beschränken. Auch Geimpfte oder Genesene sollten beispielsweise durch Selbsttests vor Familientreffen an den Feiertagen die Sicherheit für sich und ihre Angehörigen erhöhen“, so Pressesprecherin Claudia Prößl.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.