Rathaus

Neues Industriegebiet für Schott AG

Likes 0 Kommentare

Mitterteich. Die Stadt bekommt ein neues Industriegebiet. Dafür hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung grünes Licht gegeben.

Auf der noch im Moment landwirtschaftlich genutzten Fläche an der Oberteicher Straße (im Vordergrund) soll das neue Industriegebiet der Stadt Mitterteich entstehen. Im Hintergrund ist die bereits bestehende Logistikhalle der Schott AG zu sehen. Fotos (2): Werner Männer

Jetzt wird ein Bebauungsplan in der Marktredwitzer/Oberteicher Straße aufgestellt. Das vorgesehene Gebiet ist noch nicht als Baufläche ausgewiesen. Deshalb hat die Stadt das Planungsbüro TBMarkert beauftragt, die Vorbereitungen für ein Baugebiet zu schaffen. Im Moment wird dieser Bereich noch landwirtschaftlich genutzt. Der Vertreter des Büros, Rainer Brahm, stellte die Planungen vor.

"Wesentliches Ziel dieser Planung ist es, eine gewerbliche und industrielle Nutzung zu ermöglichen zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Mitterteich und um gleichzeitig neue Arbeitsplätze zu schaffen", erklärt Bürgermeister Stefan Grillmeier.

Industriegebiet direkt an der A93

Planer Brahm stellte vor, dass das Industriegebiet zirka 13,6 Hektar Fläche umfassen werde. Es liege direkt an der Autobahn A 93. Die geplanten Hallen sollen von Nord nach Süd ausgerichtet werden. Die Höhen sollen zwischen 15 und 20 Meter betragen. Das reine Industriegebiet solle allerdings nur etwa zehn Hektar betragen. Im Bereich sei noch ein Regenrückhaltebecken vorgesehen.

Außerdem, so der Planer, müssten bei der Planung noch Ausgleichsflächen berücksichtigt werden. Dies sei aber kein Problem, da sich die Stadt schon frühzeitig um derartigen Grund bemüht habe. Brahm bezeichnete den Platz als guten Standort für eine Industrieansiedlung, der eine optimale Nutzung ermögliche und für die Naherholung nicht geeignet sei. Zudem sei der Autobahnanschluss in der Nähe.

Wiesauer Stadtrat enttäuscht

Der Bürgermeister schlug dann vor, das Gebiet baureif zu machen. Die Oberteicher Straße sei bereits als Industriestraße ausgebaut. Die Schott AG habe hier Interesse und wolle bis 2023 hier ein Logistikzentrum errichten. Eine Anfrage aus dem Stadtratsgremium wegen eines möglichen Gleisanschlusses wurde verneint. Dazu sagte Grillmeier, dass in dem Antrag kein Anschluss vorgesehen sei. 

Enttäuscht vom Vorhaben der Schott AG in Mitterteich ist dagegen ein Mitglied des Wiesauer Gemeinderats, wie aus einem Zeitungsbericht zu entnehmen ist. CSU-Marktrat Wolfgang Dutz beklagte sich wegen des Rückzugs der Mitterteicher Firma aus dem Interkommunalen Gewerbegebiet in Wiesau. Die Schott AG hatte vor Wochen bekannt gegeben, dass sie das Logistikzentrum im Bereich Wiesau bauen wolle. Er machte auf die bereits erfolgten Ausgaben für die Vorplanung aufmerksam und regte eine Kostenerstattung an.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.