Menschen

Luckys geheimes Projekt 2016 und warum Andreas Meier jetzt öfter raus muss

Likes 0 Kommentare

Weiden. In den ersten drei Teilen wurde ja schon sehr viel gesagt. Immer wieder erzählen die Leute, die wir befragt haben, wie wichtig Gesundheit ist. Mal sehen, ob unsere nächsten Interviewpartner das genauso sehen.

Dieses Mal mit dabei: Ein musikalisches Schirmitzer Urgestein, ein Zoigl-Wirt und ein echt witziger Kerl.

Marcel Wollmann, Vorstand Lions Lobkowitz

Marcel Wollmann Für Marcel Wollmann, Vorstand Lions Lobkowitz, war die Kindermodenschau in Neustadt DAS Highlight

“Mein Lions-Highlight 2015 war auf jeden Fall die Kindermodenschau, bei der behinderte und nicht-behinderte Kinder in der Stadthalle Neustadt/WN auf dem Laufsteg waren. Dabei sind auch 5.000 Euro für die schulvorbereitende Einrichtung am HPZ Irchenrieth zusammengekommen.

2016 freue ich mich wieder auf viele tolle Aktionen und darauf anderen Menschen etwas Gutes zu tun.

Ganz konkret freue ich mich auf den Faschingsball Ende Januar in Weiden, bei dem wir hoffentlich viele Spenden einnehmen. Und auf den Krapfenverkauf am Neustädter Faschingszug. Der Erlös geht dann an die Kindergärten in Neustadt. Vorsätze habe ich nicht wirklich. Ich möchte eigentlich so weitermachen wie bisher. Getreu dem Lions-Motto: “We serve!” - also wir dienen der Gemeinschaft - mit dem Ziel mit vielen Menschen in Kontakt zu treten und Gutes zu tun.”

Reinhard Fütterer, Zoigl-Wirt am Schafferhof in Neuhaus

Fütterer reinhard Schafferhof Reinhard Fütterer, Zoigl-Wirt aus Neuhaus, hat noch Vorsätze vom letzten Jahr

"Highlight heißt ja ein besonders großartiger Moment/Augenblick/Höhepunkt. Das wäre für mich, wenn ich ein Kind bekommen oder einen neuen Lebensabschnitt begonnen hätte.

Aber es gab viele kleine Highlights: Zum Beispiel, wie ich beim Schafkopfen gewonnen habe oder wenn ich bei einem tollen Konzert war.

Das finde ich, ist manchmal auch viel mehr wert. Ich freue mich auf mehr Freizeit und Freiraum zum Denken. Bei den Vorsätzen reicht's, wenn ich die alten erstmal einhalte, bevor ich mir neue vornehme. Ich hab noch welche vom letzten Jahr (lacht)"

Wolfgang Ziegler, Leiter Teeniechor Schirmitz

Ziegler Sieglinde Wolfgang Wolfgang Ziegler, Leiter vom Teeníechor in Schirmitz) will sich in Zukunft mehr Zeit für seine Frau Sieglinde nehmen

“DAS Highlight für den Teeniechor war auf jeden Fall die Fernsehaufzeichnung mit dem Bayrischen Rundfunk. Der Beitrag wird im Januar oder Februar bei Bayern weiß/blau laufen. Dann durfte ich selbst einige 30-jährige Jubiläen feiern: 30 Jahre Kirchenchorleiter, 30 Jahre Musikschulleiter Moosbach und ich bin seit 30 Jahren glücklich mit meiner Frau verheiratet.

Ein ganz besonderer Tag war für mich und meine Familie auch die standesamtliche Hochzeit meines Sohnes. Auf seine kirchliche Hochzeit nächstes Jahr freue ich mich jetzt schon richtig, weil ich meine Schwiegertochter sehr gern hab.

Ich hoffe natürlich, dass wir mit dem Teeniechor Schirmitz unseren Erfolg fortführen können und freue mich auf tolle Konzerte. Allerdings möchte ich 2016 ein bisschen kürzer treten. Ich bin auch nicht mehr der Jüngste mit meinen 54 Jahren und 2015 war doch ziemlich vollgepackt. Deshalb möchte ich 2016 - auch mit ein wenig Druck von meiner besseren Hälfte - etwas weniger machen.”

Landrat Andreas Meier, Neustadt/WN

LR_Meier_Andreas_Anzug Landrat Andreas Meier hat seit 2015 ein neues Familienmitglied: Den Mini Australian Shepherd Marley

"Für mich war die Flüchtlingskrise definitiv sehr beeindruckend. Wenn auch nicht immer positiv. Aber es war schön zu sehen, wie schnell alle gemeinsam mit angepackt haben und versucht haben das Problem zu lösen. Ich bin absolut beeindruckt von der Arbeit vom Roten Kreuz, der Feuerwehr und der Verwaltung.

Privat haben wir uns vor einigen Monaten einen Hund zugelegt. Marley ist jetzt neun Monate alt und ein Mini Australian Shepherd. Ein Haustier ist einfach ungemein bereichernd und schafft einen tollen Ausgleich zum stressigen Alltag.

2016 bin ich schon sehr gespannt auf die Entwürfe für den Neubau am Landratsamt. Der Archithekten-Wettbewerb läuft nämlich gerade. Das neue Gebäude muss ja dann auch zum Landratsamt passen. Ich denke, das wird eine spannende Geschichte. Ansonsten bin ich rundum zufrieden, meine Arbeit gefällt mir und macht mir Spaß - eine gute Basis, wie ich finde. Ich hoffe nur, dass wir im nächsten Jahr beim Thema Flüchtlinge endlich etwas Licht sehen. Und wissen, wo die reise hingeht. Das wäre für alle Helfer eine große Erleichterung.

G'stanzlsänger Lucky, Oberpfälzer Witzemeister 2015

Gstanzlsänger Lucky Lucky plant im Herbst ein ganz besonderes Konzert

“Ich habe 2016 vor ein Konzert mit befreundeten und fremden Musikern auf die Beine zu stellen. Das hat gar nix mit G'stanzlsingen zu tun. Das Motto: “Lucky mal anders”. Den Erlös wollen wir dann spenden. Es gab schon ein erstes Treffen. Im Herbst soll das Konzert stattfinden.

Mit dabei sind auch namhafte Musiker aus der Region. Musikalisch geht’s von Austro-Pop bis Rock.

(Anmerkung der Redaktion: Musiker, die sich gerne anschließen würden, dürfen sich unter redaktion@oberpfalzecho.de melden. Wir leiten das dann an den Lucky weiter.) Mein Highlight 2015 war meine Titelverteidigung bei der Witzemeisterschaft und mein Auftritt bei Ramasuri mit meiner Tochter Paula (10). 2016 möchte ich meine Frau weiterhin so lieben wie bisher.”

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.