Pferdestall brennt: Schwieriger Einsatz für Feuerwehr

Brand Pferdestall Bärnau (10)

Bärnau. Zu einem durchaus schwierigem Einsatz wurde die Feuerwehr am Mittwochmorgen in Bärnau im Landkreis Tirschenreuth alarmiert. Ein frei stehender Pferdestall geriet in Vollbrand. Auf dem Weg zum Einsatzort musste die Feuerwehr mit erheblichen Problemen kämpfen.

Der Weg zu dem frei stehenden Stall war nicht gut ersichtlich, weshalb die Einsatzkräfte diesen nicht sofort fanden. Zudem war die Zufahrt sehr mit Schnee und Eis bedeckt. Nicht einmal Schneeketten brachten die Fahrzeuge weiter. Nur geländegängige Fahrzeuge brachten die Kameraden bis zur Einsatzstelle.

Pferde befanden sich zum Zeitpunkt des Feuers glücklicherweise nicht im Stall. Aufgrund der Rauchentwicklung liefen diese bereits auf die Koppel. Die Tiere wurden noch während der Löscharbeiten abtransportiert. Die Feuerwehrmänner hatten das Glück, die Wasserversorgung durch einen nah gelegenen Bach sicherzustellen. Die Brandursache ist derzeit noch völlig unklar.

Insgesamt waren 14 Einsatzkräfte und sieben Einsatzfahrzeuge des Bayerischen Roten Kreuz unter Leitung von Patrick Süttner im Einsatz. Außerdem war die ehrenamtliche Fachgruppe Unmanned Aerial System (UAS) mit Drohne und die ehrenamtliche Schnelleinsatzgruppe Betreuung mit Warmgetränke für alle Einsatzkräfte vor Ort.

''
News5/Wellenhöfer
News5/Wellenhöfer
News5/Wellenhöfer
News5/Wellenhöfer
News5/Wellenhöfer
News5/Wellenhöfer
News5/Wellenhöfer
News5/Wellenhöfer
News5/Wellenhöfer
News5/Wellenhöfer
News5/Wellenhöfer

Fotos: News5/Wellenhöfer

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.