Polizei

Lkw-Fahrer nach Unfall auf Autobahn verstorben: Gaffer beschäftigen Polizei

Likes 0 Kommentare

Leuchtenberg. Nach einem Verkehrsunfall kommt es aktuell auf der BAB A6 zur größeren Verkehrsbehinderungen. Zwei Lkw sind gegen 14 Uhr zusammengestoßen. Ein tschechischer Lkw-Fahrer (67) konnte nur noch tot aus seinem Führerhaus geborgen werden.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der A6 Am Dienstagnachmittag (15.09.2020) kam es auf der A6 zwischen den Anschlussstellen Wernberg-Ost (Lkr. Schwandorf) und Leuchtenberg  zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Es kollidierten dabei zwei Lastkraftwagen, ein Fahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Gegen 14 Uhr ging bei der Polizeieinsatzzentrale Oberpfalz ein Notruf über einen schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A6 ein. Zwischen den Anschlussstellen Wernberg-Ost und der Anschlussstelle Leuchtenberg (Fahrtrichtung Tschechien) kollidierten zwei Lkw.

Alles begann damit, dass der tschechische Lastwagen aus ungeklärter Ursache auf die linke Fahrspur kam und dort einen Brückenpfeiler rammte. Darauf streifte er einen zweiten Lastwagen, ehe er an der Leitplanke zum Stehen kam. Der Unfall war so heftig, dass der Lastwagenfahrer (67) nur noch leblos aus seinem völlig demolierten Führerhaus geborgen werden konnte. Auch ein hinzugerufener Rettungshubschrauber konnte nichts mehr für den Mann tun.

Wegen Gaffern kam es zu Verkehrsbehinderungen

Die Autobahn war in Fahrtrichtung Tschechien komplett gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Wernberg-Ost ausgeleitet. Auch auf der Gegenfahrbahn und auf einer Überführung kam es wegen Gaffern zu Verkehrsbehinderungen. Sie filmten und fotografierten von der Autobahnbrücke und von der gegenüberliegenden Fahrbahn aus den Unfall. Die Polizei schritt daraufhin ein und verhängte Platzverweise.

Ich habe bei Unfällen mit so tragischem Ausgang keinerlei Verständnis, dass Leute filmen anstatt zu helfen",

sagt Tobias Matthes von der Verkehrspolizei. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Dieser soll klären, wie es zu dem Unglück kommen konnte. Die A6 war in Fahrtrichtung während der Rettungs- und Bergungsarbeiten für den Verkehr für siebeneinhalb Stunden komplett gesperrt.

Verkehrsunfall auf der A6Verkehrsunfall auf der A6Tödlicher Verkehrsunfall auf der A6

Bilder: NEWS5/Fricke

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.