Stricken für den guten Zweck

Weiden. Rund ein Jahr lang glühten bei Gudrun Hagn die Stricknadeln – und das alles für einen guten Zweck. Denn die Erlöse aus den Verkäufen von Kuscheltieren, Schals und Babyausstattungen gingen jetzt an den Bunten Kreis Nordoberpfalz.

Marina Frister bedankte sich bei Gudrun Hagn für die Spende über 700 Euro. Den Kontakt zur Nachsorgeeinrichtung hatte Patientenfürsprecherin Marianne Albert (v.l.n.r.) vermittelt. Bild: Kliniken Nordoberpfalz, Michael Reindl

Für Gudrun Hagn war es nicht die erste Aktion dieser Art. In den Vorjahren profitierten unter anderem die Ambulante Palliativversorgung oder das Hospiz, in diesem Jahr eben die Nachsorgeeinrichtung. „Ich mache das schon lange und da hat sich ein recht großes Netzwerk daraus entwickelt. Und für den guten Zweck kommt schnell etwas zusammen“, so Gudrun Hagn.

Den Kontakt zum Bunten Kreis Nordoberpfalz hatte Patientenfürsprecherin Marianne Albert hergestellt. Marina Frister, Leiterin der Nachsorgeeinrichtung, bedankte sich für das Engagement und die finanzielle Unterstützung.

Hilfe zur Selbsthilfe

„Für uns sind Spenden wie diese extrem wichtig, um Familien Hilfe zur Selbsthilfe anbieten zu können, weil die Unterstützung der gesetzlichen Krankenkassen oft nicht ausreicht. Wir begleiten Familien, machen Hausbesuche, koordinieren medizinische und therapeutische Termine und informieren Familien rund um die Themen Entwicklung oder Ernährung und helfen auch bei sozialrechtlichen Fragen“, so Marina Frister.

Seit Beginn der Nachsorge konnten durch den Bunten Kreis Nordoberpfalz mehr als 500 Familien nach dem Aufenthalt in der Klinik begleitet und unterstützt werden.

Spenden an den Bunten Kreis Nordoberpfalz sind hier möglich:

Stiftung Bunter Kreis:
Sparkasse Oberpfalz Nord, IBAN: DE 46 7535 0000 0011 4454 26

Spendenkonto Kliniken Nordoberpfalz:
Sparkasse Oberpfalz Nord, IBAN: DE 59 7535 0000 0620 1000 16

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.