Buntes

Tierschutz fördern und Kulturlandschaft erhalten

Likes 0 Kommentare

Oed/Kirchendemenreuth. Das Kreisjugendamt und der Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald haben im Rahmen eines Vorlesewettbewerbs die Aktion "Kinder schreiben Geschichten" durchgeführt. 290 Schülerinnen und Schüler aus 14 Schulen schilderten ihre Erlebnisse auf dem Bauernhof.

Das Ergebnis dieser Arbeit heißt "Meine Erlebnisse auf dem Bauernhof" und ist ab sofort kostenfrei beim Kreisjugendamt oder der Naturparkverwaltung erhältlich. Das Werk, mit 126 Seiten im DinA4-Format, sollen außerdem alle Kindergärten und Bildungseinrichtungen im Landkreis erhalten.

+++ Neu: OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos per WhatsApp! +++

Von allen teilnehmenden Klassen durften die Pennäler der zweiten Jahrgangsstufe der Eslarner Grundschule bei der öffentlichen Vorstellung auf dem Hof der Familie Lang in Oed teilnehmen. Die Geschichten tragen Titel wie zum Beispiel "Der freche Esel", "Auf dem Bauernhof von Oma und Opa" oder "Meine Freundin und ich auf dem Bauernhof".

Werbung für die Landwirtschaft

Kreisjugendamt und Naturpark wollen mit der Aktion zeigen, wie vielfältig und abwechslungsreich die Landwirtschaft in der modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft sei. Außerdem präge sie das Landschaftsbild. Der Landwirt von heute lege Wert auf Tierschutz, stelle regionale Spezialtäten her und produziere nachwachsende Rohstoffe.

DSC_0022 Wer schaut da wen an? Die Eslarner Grundschüler die Milchkühe oder umgekehrt? Nach der Vorstellung von "Meine Erlebnisse auf dem Bauernhof" zeigte Renate Lang den Kindern ihren Betrieb.

DSC_0027 "Hmmh, lecker!" Kühe lieben frisches Heu. Das und einiges mehr lernten die Schülerinnen und Schüler von Lehrerin Barbara Wiesent.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.