Traktor beinahe von Zug gerammt

Wiesau/Schönfeld. Dieser Traktorfahrer hatte enormes Glück. Sein unüberlegtes Handeln hätte auch ganz schnell zum Tod führen können.

Der junge Fahrer hatte großes Glück, dass ihm beim Überqueren der Gleise nichts passiert ist (Symbolfoto)
Der junge Fahrer hatte großes Glück, dass ihm beim Überqueren der Gleise nichts passiert ist (Symbolfoto)

Am Montag gegen 17:30 Uhr kam es am Bahnübergang bei Schönfeld zu einem Unfall. Ein junger Mann (20) war mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit angebautem Kreiselmähwerk in Richtung Schönfeld unterwegs. Kurz bevor der Fahrer den Bahnübergang erreichte, schaltete sich das rote Blinklicht ein, da sich ein Zug näherte.

+++ OberpfalzECHO-Nachrichten kostenlos perWhatsApp! +++

Der junge Fahrer sah zwar das Warnlicht, versuchte aber trotzdem den Bahnübergang noch zu überqueren. In genau diesem Augenblick senkte sich auch die Schranke und er blieb mit dem hochgestellten Mähwerk an der Schranke hängen. Dank der Stärke des Traktor konnte er sich noch losreißen und riss dabei die Schranke mit sich.

Trotz des Schadens konnte der Fahrer rechtzeitig vor dem Passieren des Zuges den Gefahrenbereich räumen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Schaden an der Schranke beträgt mindestens 2.000 Euro.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.