Polizei

Unfall bei Mitterteich: Ein Verletzter - drei Autos Totalschäden

Likes 0 Kommentare

Mitterteich. Ein Falschfahrer hat einen Unfall mit drei beteiligten Autos verursacht. Er wurde leicht verletzt.

Drei Fahrzeuge sind bei einem Unfall auf der Mitterteicher Umgehungsstraße bei der Ausfahrt Leonberg zusammen gekracht. Nach Angaben der Polizei soll ein ortsunkundiger Minivan-Fahrer von der Autobahn kommend versucht haben in der Ausfahrt zu wenden. Allerdings soll er dabei die falsche Spur zum Wiedereinfahren in die B299 benutzt haben, wie ein Sprecher der Polizei erklärt.

Ein Verletzter - drei Autos Totalschaden

Ein Autofahrer, der aus Richtung Waldsassen nach Leonberg unterwegs war und abbiegen wollte, hat den auf seiner Fahrspur in Gegenrichtung Wartenden bemerkt und wollte an diesem vorbeifahren. "Leider übersah er dadurch, dass sich inzwischen ein weiteres Fahrzeug aus Richtung Autobahn genähert hatte und missachtete als Linksabbieger dessen Vorfahrt. Es kam zu einem schweren Zusammenstoß", teilt der Polizist mit.

Durch die schleudernden Fahrzeuge wurden auch das Auto des Falschfahrers sowie Verkehrseinrichtungen schwer beschädigt. Der Falschfahrer wurde leicht verletzt und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Alle drei Fahrzeuge sind Totalschaden, die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 22.000 Euro. Die Fahrbahn war am Dienstagmorgen für mehrere Stunden gesperrt, Rettungsdienst und Feuerwehr Mitterteich waren vor Ort.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

* Diese Felder sind erforderlich.