Gesundheit

Virusmutation im Landkreis Tirschenreuth bestätigt

Likes 0 Kommentare
Anzeige

Tirschenreuth. Ein Corona-Verdachtsfall bestätigt: Es gibt einen ersten Nachweis auf die britische Virusmutation im Landkreis Tirschenreuth.

Insgesamt 234 Corona-Fälle mit Verdacht auf Mutationen sind im Landkreis Tirschenreuth aufgetreten. Mittlerweile liegt ein bestätigter Fall vor, wie Landratsamtsprecher Wolfgang Fenzl mitteilt: Es handelt sich in dem Fall nachweislich um die britische Variante B.1.1.7.

Wegen des Verdachts auf mehrere Mutations-Fälle hat sich im Landkreis vor gut zwei Wochen auch der Start zurück zum Präsenzunterricht weiter nach hinten verschoben. 33 neue Verdachtsfälle werden nach der Laborauswertung geprüft. Der Inzidenzwert im Landkreis Tirschenreuth ist weiter hoch: Er liegt aktuell bei 309,5 - bundesweit immer noch Spitzenwert (Stand: 16.02.2021).

In der dezentralen Flüchtlingsunterkunft in Immenreuth wurden nach einer Reihentestung 12 Bewohnerinnen und Bewohner positiv getestet. "Im Jahr 2021 wurden bis jetzt bereits knapp 50.000 (49.506) Tests in den beiden Testzentren Tirschenreuth und Waldsassen und durch das mobile Testteam abgenommen. Jeweils circa 25.000 Tests entfielen hier jeweils auf die tschechischen Grenzpendler und auf Deutsche", erklärt der Landratsamtssprecher. 

Mobile Teststation

Zusätzlich zu den Testzentren in Tirschenreuth und Waldsassen ist aufgrund der aktuellen Situation in dieser Woche eine zusätzliche mobile Teststation im Landkreis in Einsatz.

Es können sich hier alle Bürger/innen und Arbeitnehmer/innen einen Corona-Schnelltest unterziehen, wie das Landratsamt mitteilt. Diese Aktion soll den Bürger/innen und Arbeitnehmer/innen kurze Wege für einen Test ermöglichen.
 
Folgende Einsatzorte und Zeiten stehen bereits fest:

  • Dienstag, 16.02.2021 von 10.00 – 18.00 Uhr in der Stadt Kemnath, Wunsiedler Straße 14
  • Mittwoch, 17.02.2021 von 10.00 – 18.00 Uhr in Wiesau, Dreifachturnhalle der Berufsschule Wiesau

"Sobald die weiteren Orte feststehen, werden wir entsprechend informieren", erklärt Fenzl und bittet, sich vorab des Tests hier zu registrieren

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.