Wimmel-Gewinnspiel: Wie gut kennt ihr Weiden?

Weiden. Ein Team um PuzzleYOU-Erfinder Norbert Weig lässt Weiden wimmeln. Zwischen Altstadtgassen, Marktplätzen und Wahrzeichen der Max-Reger-Stadt tummeln sich historische Persönlichkeiten und Originale. Wer klimpert hier so rege am Klavier?

Wer ist der stattliche Herr im blauen Jackett am Flügel? Grafik: Stefania Santoro

In Weiden steckt mehr drin, als man auf den ersten Blick meint. Das ist eine der Botschaften, mit denen PuzzleYou-Gründer Norbert Weig, Grafikerin Stefania Santoro und Projektleiterin Nina Lenfers das Oberzentrum der nördlichen Oberpfalz zum Leben erwecken.

Das Wimmelbild, das gepuzzelt und als Memory gespielt werden kann, erzählt Stadtgeschichte und Stadtgeschichten, feiert Baukunst und Lebenskünstler, gefeierte Persönlichkeiten und prägende Unternehmen – Weiden als ein buntes Fest fürs Leben.

Wir greifen in den nächsten vier Adventswochen aus der Vielfalt an Motiven jeweils eines heraus – wenn ihr es erkennt, könnt ihr eines von 5 Wimmelbild-Puzzles gewinnen: Beginnen wir zum Aufwärmen mit einer leichten Aufgabe: Wer ist der stattliche Herr im blauen Jackett am Flügel – er hat der Stadt Weiden ihren zweiten Namen verliehen?

Weigs musikalische Eingabe

Passend zu der heutigen Frage wimmelt es auch in Norbert Weigs Kopf weiter: „Ich lag morgens wach im Bett und da fiel mir ein Text und eine Melodie für ein ganz einfaches Weiden-wimmelt-Lied ein“, erzählt der PuzzleYOU-Gründer. „Irgendetwas, das jeder singen und begleiten kann.“ Ein kleiner Text ward geboren:

Weiden wimmelt im Advent.
Die Stadt, die jeder von uns kennt.
Für Lichtblicke die Kerze brennt.‘
Weiden wimmelt im Advent.

„Weiden wimmelt“-Advent-Song

Damit er den Vers und die dazu passende Melodie nicht vergisst, nimmt Weig beides nach dem Aufstehen mit dem Handy als Sprachnotiz auf. „Eigentlich ist das ja nur ein Refrain“, gibt er zu, „aber in der Wimmelwelt darf ja alles etwas anders sein.“ Egal, denkt er sich: „Das nennen wir jetzt den offiziellen Weiden wimmelt Advents-Song!“

Weigs Parksteiner Kumpel Josef Bösl stellt dann noch einen Kontakt zu einem musischen Duo her – Mutter Elvira Kuhl, die das gleichnamige Musikstudio in Neunkirchen leitet, und Sohn Sebastian, der ein Tonstudio in der Nähe von München hat. „Wir haben uns telefonisch und über WhatsApp ausgetauscht und schnell war klar“, freut sich Weig, „auch die beiden wollen das Wimmel-Projekt gerne unterstützen.“

Gesungen von KuhlVoices und chOHRwürmer

Man schreitet zur musikalischen Tat: Der Song wird am 26. November im Musikstudio Elvira Kuhl in Neunkirchen mit Kindern der Chöre KuhlVoices und chOHRwürmer aufgenommen. Sebastian Kuhl hatte vorher schon das entsprechende Playback vorbereitet und nach Erhalt der Gesangs-Dateien die Produktion fertiggestellt.

Entstanden ist ein eingängiges 24 Sekunden kurzes Lied. „Und wenn man ganz genau hinhört“, orakelt Weig, „dann taucht da noch ein zwölfter, ganz junger Sänger auf. Und flüstert der nicht ,Weiden wimmelt‘?“

Adventssong zum Mitsingen, Komponist Norbert Weig und Sängerinnen der beiden Chöre chOHRwürmer und KuhlVoices. Bilder/Collage: PuzzleYou/Herda

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.