Polizei

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf B470

Likes 2 Kommentare

Kirchenthumbach. Zwei Frauen wurden bei einem Unfall auf der B470 schwer verletzt.

Fotos: Jürgen Masching

[Update] Schwerer Verkehrsunfall auf der B470 bei Kirchenthumbach: Wie die Polizei mitteilt, soll eine Pegnitzerin (Anfang 20) in Fahrtrichtung Eschenbach, kurz vor der Auffahrt Kirchenthumbach, einen Linienbus überholt haben. Zur selben Zeit ist eine Kemnatherin (70) von der Auffahrt nach rechts auf die B470 aufgefahren und hat das überholende Auto übersehen. 

Auf Höhe des Linienbusses sind die beiden Autos frontal zusammengestoßen. Rettungskräfte haben die beiden Frauen schwer verletzt ins Klinikum Bayreuth eingeliefert. Immerhin: "Lebensgefahr bestand für beide Fahrerinnen nicht", erklärt ein Sprecher der Polizei. 

Wirtschaftliche Totalschäden 

Die Bundesstraße war für etwa zwei Stunden gesperrt, bis die Unfallstelle geräumt war. Einsatzkräfte der Feuerwehr Kirchenthumbach und Neuzirkendorf hatten die Unfallstelle gesperrt und eine Umleitung errichtet. "Es waren insgesamt 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz", erklärt der Polizist. 

Nach Einschätzung der Polizei ist an beiden Autos wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Der Gesamtschaden liegt wohl bei 11.500 Euro.

Unfall_B470_Juergen_Masching_Opel_Renault___6_.JPG
Fotos: Jürgen Masching
Unfall_B470_Juergen_Masching_Opel_Renault___2_.JPG
Fotos: Jürgen Masching
Unfall_B470_Juergen_Masching_Opel_Renault___3_.JPG
Fotos: Jürgen Masching
Unfall_B470_Juergen_Masching_Opel_Renault___4_.JPG
Fotos: Jürgen Masching
Unfall_B470_Juergen_Masching_Opel_Renault___1_.JPG
Fotos: Jürgen Masching
Unfall_B470_Juergen_Masching_Opel_Renault___5_.JPG
Fotos: Jürgen Masching

[Meldung vom 15.04.2021] Heute Morgen gegen 07:10 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 470 an der Einfahrt nach Kirchenthumbach ein schwerer Verkehrsunfall. Eine ältere Dame wollte mit ihrem Opel aus Richtung Kirchenthumbach kommend auf die B470 einbiegen.

Da aus Richtung Eschenbach kein Fahrzeug kam, bog sie nach rechts ab. Dabei übersah sie einen Renault einer jungen Frau aus dem Landkreis Bayreuth, die gerade ein weiteres Fahrzeug überholte.

Beide Fahrerinnen schwer verletzt

Die beiden Fahrzeuge krachten ineinander. Der Opel wurde durch den heftigen Aufprall einen Abhang hinuntergeschleudert. Die Einsatzkräfte wurden von der Leitstelle mit einer zuerst „unklaren Lage“ an die Unfallstelle alarmiert. Eine zufällig hinzukommende Ärztin und der alarmierte Notarzt ordneten danach eine schonende Rettung der schwerverletzten Opelfahrerin an.

Nach der Abnahme des Daches wurde die Frau aus dem völlig demolierten Wagen befreit. Sie kam, wie die ebenso schwerverletzte Renault-Fahrerin mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Bayreuth.

An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Totaschaden, sie mussten abgeschleppt werden. An der Unfallstelle war neben den Feuerwehren aus Kirchenthumbach und Neuzirkendorf zwei Rettungswagen, ein Notarzt und Kreisbrandmeister Reiner Kopp. Die Vollsperrung der B470 dauerte mehr als eineinhalb Stunden.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Terms is required!

Please accept

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Robert 16. April 2021 um 17:59

    Da sollte mann schon mal genauer hinsehen, wenn man die Ausfahrt nicht kennt. Das wird geschrieben als ob die 70 jährige Schuld wäre. Dort befindet sich aber eine durchgezogene Linie und somit herrscht hier Überholverbot. Und das genau aus diesem "sinnvollen" Grund. Die überholende Frau hat meiner Meinung nach etwas übersehen, nicht die Dame die Ausgefahren ist...

  • user
    kim 15. April 2021 um 16:48

    an beiden Einfahrten von Kirchenthumbach in die B470 ist Überholverbot. Bitte korrigieren Sie Ihren Bericht, wer da was übersehen hat!