Herren der TG Neunkirchen fahren als krasser Außenseiter nach Cham

Neunkirchen. Nur die Herrenmannschaft ist am Wochenende im Punktspieleinsatz. Beim Spitzenreiter Cham ist sie allerdings krasser Außenseiter.

Die TGN-Herren sind am Sonntag beim noch ungeschlagenen Tabellenführer TC Rot-Weiß Cham nur Außenseiter. Foto: lst

Die fast dreiwöchige Pfingstpause ist vorbei: Für die überregional spielenden Teams der Tennis-Gemeinschaft (TG) Neunkirchen wird ab diesem Wochenende die zweite Hälfte der Medenrunde 2022 eingeläutet. Allerdings mit einem kleinen Programm, denn nur die erste Herrenmannschaft ist im Einsatz. Durch die knappe Niederlage im Spitzenspiel beim FV Wendelstein büßten die Landesliga-Damen 40 ihre weiße Weste ein. Am 2. Juli um 13 Uhr empfangen sie das derzeitige Schlusslicht TSV Wolkersdorf.

Cham klarer Favorit

Auf Reisen gehen die Herren in der Landesliga 2 am Sonntag. Sie treffen ab 10 Uhr auf den ungeschlagenen Spitzenreiter TC Rot-Weiß Cham. Vor den letzten vier Saisonspielen steht das Team um Kapitän Philipp Wurzer derzeit mit 4:2 Zählern auf dem vierten Tabellenrang und befindet sich somit auf dem besten Weg zum Klassenerhalt. Zuletzt landete Neunkirchen einen 9:0-Kantersieg beim TC Grün-Rot Weiden und blieb damit den Topteams Cham und Burglengenfeld auf den Fersen.

Cham wurde bisher seiner Rolle als Titelaspirant vollauf gerecht. Alles andere als Niederlage wäre für die Gäste eine Überraschung. Aber vielleicht liegt gerade darin eine Chance für Neunkirchen, die befreit aufspielen können und gegen die mit tschechischen Top-Spielern gespickte TC-Truppe nichts zu verlieren haben. Die TGN kann in Bestbesetzung antreten.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.