Junge Union Waldthurn hat neuen Vorsitzenden

Waldthurn. Die JU hat weniger Mitglieder als 2019 und will mit einer neuen Vorsitzenden wieder frisch durchstarten.

Die neue Vorstandschaft der JU Waldthurn mit den neuen Vorsitzenden Christian Müller aus Oberbernrieth (links). Bild: Franz Völkl
Die neue Vorstandschaft der JU Waldthurn mit den neuen Vorsitzenden Christian Müller aus Oberbernrieth (links). Bild: Franz Völkl
Christian Gallitzendörfer und Christian Müller danken Florian Stahl für seine neunjährige Arbeit als Vorsitzender der JU Waldthurn mit einem Geschenk. Bild: Franz Völkl
Christian Gallitzendörfer und Christian Müller danken Florian Stahl für seine neunjährige Arbeit als Vorsitzender der JU Waldthurn mit einem Geschenk. Bild: Franz Völkl
Christian Müller aus Oberbernrieth steht zukünftig an der Spitze der JU Waldthurn. Bild: Franz Völkl
Christian Müller aus Oberbernrieth steht zukünftig an der Spitze der JU Waldthurn. Bild: Franz Völkl

Kein gutes Haar ließ der scheidende JU-Ortsvorsitzende Florian Stahl nach seiner neunjährigen Amtszeit an der Arbeit der CSU und CDU. Mit Blick auf die letzten beiden Pandemiejahre beklagte er die von der großen Politik ausgelöste Polarisierung in der Gesellschaft. Gerade in Waldthurn sei mit dem Bürgermeister Josef Beimler und der CSU viel bewegt worden.

Weniger Mitglieder

Mit Sorge sehe er den Rückgang der Ortsverbandsstärke, bei derzeit 42 Mitgliedern habe der Ortsverband bei steigendem Altersdurchschnitt zehn Mitglieder weniger als im Jahr 2019. Erfreulich sei der steigende weibliche Anteil, der mittlerweile über 30 Prozent ausmache. Nicht ganz zufriedenstellend bewertete Stahl das Ergebnis der Waldthurner Kommunalwahl im Jahr 2020, die CSU hätte hier zwei Mandate verloren, JU-Kandidaten stünden aber in aussichtsreicher Position in Lauerstellung.

Ergebnis der Neuwahlen

Christian Müller (Oberbernrieth) wurde neuer 1. Vorsitzender, ihn vertritt Christian Gallitzendörfer (Waldthurn) als Stellvertreter. Alexander Anzer (Albersrieth) ist weiterhin Kassenführer, Nathan Fröhlich (Waldthurn) und Johannes Beimler (Albersrieth) kümmern sich um die schriftlichen Arbeiten.

Als Beisitzer fungieren Daniel Bergmann (Waldthurn), Sophia Mäckl (Waldthurn), Laura Anzer (Albersrieth), Nikolai Rupprecht (Remmelberg), Matthias Voith (Albersrieth) und Monika Stahl (Albersrieth). Die Kasse prüfen Daniel Kick (Waldthurn) und Veronika Janda (Frankenrieth). Als Delegierte auf Kreisebene vertreten Christian Gallitzendörfer, Alexander Anzer, Nathan Fröhlich, Monika Stahl, Johannes Beimler und Nikolai Rupprecht die Interessen des Ortsverbandes.

Bei Bedarf stehen Florian Stahl, Laura Anzer, Sophia Mäckl, Matthias Voith, Daniel Bergmann und Veronika Janda als Ersatzdelegierte bereit.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.