A-Klasse Ost: Die SpVgg Pirk ist Herbstmeister, aber Rothenstadt bleibt dran

Weiden. Nach dem Sieg von Spitzenreiter SpVgg Pirk ist diesem der Herbstmeistertitel nicht mehr zu nehmen. Verfolger VfB Rothenstadt bleibt aber voll im Rennen.

Julian Rost (21) vom VfB schließt trotz Bedrängnis ab. Aus VfB Rothenstadt – DJK Neuhaus 8:0. Foto: Rainer Rosenau

13. Spieltag

Samstag, 15. Oktober

SG Waidhaus/Pfrentsch/Neukirchen – SpVgg Pirk 0:3 (0:1)

Bei der Spielgemeinschaft ging der Spitzenreiter in der 18. Spielminute durch Bastian Birkmüller früh in Führung. Danach erhöhte Julian Deubzer auf 2:0 und in der 55. Minute besorgte Ramiz Mulic den Endstand. Dadurch konnten die in diesem Spiel nur wenig überzeugenden Gäste trotz eines Spiels weniger bereits die Herbstmeisterschaft feiern.

Sonntag, 16. Oktober

SpVgg Windischeschenbach II – TSV Flossenbürg 1:6 (1:2)

Die erste Hälfte war recht ausgeglichen. Max Grundler brachte die Gäste in der 4. Minute mit 1:0 in Führung, die Tobias Gulden bereits in der 10. Minute ausglich. Zu einem für die SpVgg äußerst ungünstigen Zeitpunkt, in der Nachspielzeit der ersten Hälfte, traf Steffen Frischholz zur erneuten Gästeführung. Nach dem 1:3 durch Grundler in der 55. Minute war die Gegenwehr der Hausherren gebrochen und Christian Nossek (2) sowie Maximilian Pfab erhöhten auf 6:1 für Flossenbürg.

TSV Pleystein II – SpVgg Schirmitz II 4:1 (2:1)

Auch in Pleystein war die erste Hälfte noch spannend. Zwar brachten Tobias Ach und Volkan Kazpinari die Hausherren mit 2:0 in Führung, doch Paul Wolfinger konnte noch vor dem Seitenwechsel auf 1:2 verkürzen. Erneut machten aber Ach und Sandro Popp den sicheren Sieg für den TSV perfekt.

DJK Neustadt/WN II – ASV Neustadt/WN 0:6 (0:3)

Das Stadtduell war eine sichere Angelegenheit für den ASV. Vor 100 Zuschauern eröffnete Michaele Bokuretsion den Torreigen. Niwar Bawari und Karl Urev legten noch vor dem Seitenwechsel nach. Bokuretsion und Bawari trafen in der zweiten Halbzeit jeweils noch einmal, ehe Mohamed Laghchim den Endstand besorgte.

FSV Waldthurn – TSG Weiherhammer 4:0 (3:0)

Der FSV Waldthurn bleibt an der Spitzengruppe dran. Nach dem nie gefährdeten Heimsieg liegt man aktuell nur fünf Punkte hinter Platz zwei. Franz-Josef Ertl und Markus Weig (2) trafen vor der Pause zur Vorentscheidung. Ertl stellte in der 67. Spielminute den Endstand her.

SV Floss – SG SV Schönkirch I/SV Plößberg II 3:3 (1:0)

Sechs Tore und eine Aufholjagd sahen die Zuschauer in Floss. Andreas Schimmerer brachte seine Farben zwar früh in Führung, doch in der zweiten Hälfte spielte zunächst nur der Gast und drehte durch die Treffer von Nico Haid, Felix Lindner und Lukas Trisl den Spieß zur 3:1-Gästeführung um. Doch Floss hat ja noch seinen Spielertrainer Schimmerer, der zuerst einen Strafstoß verwandelte und kurz darauf noch ausgleichen konnte.

VfB Rothenstadt – DJK Neuhaus/WN 8:0 (3:0)

59 Tore hat der VfB Rothenstadt mittlerweile erzielt, dies bedeutet einen stolzen Schnitt von fast fünf Toren pro Spiel. Beim Aufeinandertreffen mit dem Tabellenletzten waren die Scharfschützen des VfB achtmal erfolgreich. Eduard Lenz (2), Julian Rost (2), Kilian Schönberger, Nico Enders, Kevin Birkmüller und Johannes Götz waren gegen überforderte Gäste erfolgreich. Dennoch muss sich der VfB in der Tabelle aktuell mit dem zweiten Platz begnügen.

Deine Meinung? Hier kommentieren!

* Diese Felder sind erforderlich.